SSL-Check von secumail.de

NEU Du kannst auch mehrere Server auf einmal prüfen.

Erfahre hier, ob die Mailserver für secumail.de über eine sichere Verbindung erreichbar sind.

Für eine sichere Verschlüsselung muss ein Mailserver neben STARTTLS (SSL) über ein vertrauenswürdiges SSL-Zertifikat verfügen, den Diffie-Hellman-Algorithmus für Perfect Forward Secrecy (Folgenlosigkeit) unterstützen und darf nicht für anfällig für den Heartbleed Angriff sein. Zusätzlich empfehlen wir eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung mit GnuPG.

Zusammenfassung

Prüfbericht vom Montag, 18. September 2017, 14:53 Uhr

Die Mailserver für secumail.de sind über eine sichere Verbindung erreichbar.

Server

eingehende Mails

Diese Server nehmen E-Mails für @secumail.de-Adressen entgegen.

Hostname / IP-Adresse Priorität STARTTLS Zertifikate Protokoll
mx-a.secumail.de
212.11.225.2
20
unterstützt
*.secumail.de
DANE
gültig
PFS
unterstützt
Heartbleed
nicht verwundbar
Schwache Algorithmen
nicht gefunden
  • TLSv1.2
  • TLSv1.1
  • TLSv1.0
  • SSLv3
30.0 s
mx-b.secumail.de
212.11.224.4
20
unterstützt
*.secumail.de
DANE
gültig
PFS
unterstützt
Heartbleed
nicht verwundbar
Schwache Algorithmen
nicht gefunden
  • TLSv1.2
  • TLSv1.1
  • TLSv1.0
  • SSLv3
30.0 s

ausgehende Mails

Wir haben noch keine E-Mail von einer @secumail.de-Adresse erhalten. Mailzustellung testen

Zertifikate

Zuerst gesehen:

*.secumail.de

Zertifikatskette
Subjekt
Abteilung (OU)
  • Domain Control Validated
  • PositiveSSL Wildcard
Common Name (CN)
  • *.secumail.de
Alternative Namen
  • *.secumail.de
  • secumail.de
Aussteller
Land (C)
  • GB
Bundesland/Provinz (ST)
  • Greater Manchester
Stadt/Gegend (L)
  • Salford
Organisation (O)
  • COMODO CA Limited
Common Name (CN)
  • COMODO RSA Domain Validation Secure Server CA
Gültigkeit
Nicht gültig vor
02.02.2015
Nicht gültig nach
01.02.2018
Mit diesem Zertifikat sind folgende Nutzungsformen erlaubt:
  • Digital Signature
  • Key Encipherment
  • TLS Web Server Authentication
  • TLS Web Client Authentication
Fingerprints
SHA256
CA:6B:02:37:D3:72:37:91:19:05:2F:EF:9A:6F:47:DF:B7:A2:8B:96:C4:AD:18:9B:81:0B:C3:82:9C:0E:40:C1
SHA1
D1:2F:25:14:5C:19:95:B5:5B:14:8E:D3:26:55:02:B0:8B:78:D9:EF
X509v3 Erweiterungen
authorityKeyIdentifier
  • keyid:90:AF:6A:3A:94:5A:0B:D8:90:EA:12:56:73:DF:43:B4:3A:28:DA:E7
subjectKeyIdentifier
  • 1F:C8:86:53:FC:B4:24:6E:0B:32:B3:B1:1C:77:A6:A3:72:A5:C7:3D
certificatePolicies
  • Policy: 1.3.6.1.4.1.6449.1.2.2.7
  • CPS: https://secure.comodo.com/CPS
  • Policy: 2.23.140.1.2.1
crlDistributionPoints
  • Full Name:
  • URI:http://crl.comodoca.com/COMODORSADomainValidationSecureServerCA.crl
authorityInfoAccess
  • CA Issuers - URI:http://crt.comodoca.com/COMODORSADomainValidationSecureServerCA.crt
  • OCSP - URI:http://ocsp.comodoca.com

DANE

DNS-based Authentication of Named Entities (DANE) ist ein Protokoll um X.509-Zertifikate mit TLSA-Einträgen im DNS zu verknüpfen und per DNSSEC abzusichern.

Name Options DNSSEC Matches
_25._tcp.mx-a.secumail.de
  • DANE-EE: Domain Issued Certificate
  • Use full certificate
  • SHA-256 Hash
gültig
gültig
_25._tcp.mx-b.secumail.de
  • DANE-EE: Domain Issued Certificate
  • Use full certificate
  • SHA-256 Hash
gültig
gültig